Überzeugender Auftritt des Schülerorchesters


Bürgstadt. Einen überzeugenden Auftritt legte das Schülerblasorchester „Erfspitz-Kids“ hin, als es am vergangenen Samstag nach einem intensiven Probetag den Eltern eine Kostprobe ihres Könnens gab.

 

 

 

Vor ca. zwei Jahren wurde das gemeinsame Schülerblasorchester der beiden Bürgstadter Musikvereine „Fränkische Rebläuse“ und „Germania“ gegründet.

Seit einigen Monaten wird dieses Ensemble nun auch von jungen Musiker*innen des Musikvereins Miltenberg unterstützt. Dank der gemeinsamen, konsequenten Nachwuchsarbeit der Rebläuse und der Germania konnten nun wieder einige Nachwuchsmusiker aus der bisherigen Bläserklasse der Grundschule Bürgstadt in das Orchester aufgenommen werden, sodass nun ca. 20 junge Bläser und Schlagzeuger dem musikalischen Leiter, Dipl.-Musiklehrer Thomas Schmitz, zur Verfügung stehen. Gerade die vollständige und ausgewogene Besetzung mit allen Holz- und Blechblasinstrumenten ermöglicht es ihm, gut klingende Stücke einzustudieren.

 

 

Nachdem Corona die bisherige Probenarbeit den Sommer über unterbrochen hat, war es den Verantwortlichen der drei Musikvereine wichtig, nun wieder Fuß zu fassen: so hat Thomas Schmitz in den ersten Proben nach dem Lockdown Ende Juni einige neue Stücke angespielt, die nun am vergangenen Samstag im Rahmen eines Probetags intensiv einstudiert wurden.

Gerade weil es momentan fast unmöglich ist, öffentliche Konzerte durchzuführen, wollte man den Jugendlichen zumindest eine „kleine Bühne“ bieten. Deshalb waren alle Eltern eingeladen, am Ende des Probentags bei einem Vorspiel dabei zu sein. Thomas Schmitz und seine jungen Leute präsentierten dabei so überzeugend u.a. Titel wie „The Good, the Bad and the Ugly“ und „Eye oft he Tiger“, dass eine Zugabe fällig wurde.

 

 

Befeuert von diesem tollen Erfolg will das Orchester nun weiter durchstarten: nachdem es sich mit „Erfspitz-Kids“ selbst einen Namen gegeben hat, soll nun ein einprägsames Logo entwickelt werden, das dann auch auf einheitlichen Shirts nach außen hin wirken soll.

Dank der großzügigen Raumverhältnisse konnten im Pfarrsaal in Bürgstadt die Hygieneregeln problemlos eingehalten werden. Inge Schlosser und Thomas Bretz kümmerten sich um die Organisation des Probentags und sorgten insbesondere dafür, dass alle Jugendlichen gut verpflegt und betreut wurden.

Interessierte Jugendliche können gerne zu den Proben an den Freitagen "schnuppern", sollten sich aber vorab bei den Vereinsverantwortlichen kurz anmelden.

 

 

 


Zurück zur Übersicht